Vom Sterben, dem Tod, der Trauer und dem Leben damit

Willkommen zur ersten Ausgabe von viaanima. Ich freue mich dir hier ganz besondere und geniale Menschen vorstellen zu können. Lass dich von ihren ehrlichen, persönlichen Erfahrungen oder ihren unvergleichlichen und beeindruckenden (Herz-) Projekten inspirieren, zum Nachdenken anregen und neue Perspektiven eröffnen.
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr
Share on pocket
Share on email
Share on whatsapp
Share on print

Wie ist es, mit Sterben, dem Tod und der Trauer leben zu müssen?

Die Erfahrungen der Betroffenen damit leben zu müssen, sind vielfältig, gleichen sich aber meist in einem entscheidenden Punkt – ihre Umwelt begegnet ihnen mit Unbehagen.

Das rührt daher, dass unsere Beziehung kulturell zu diesen Themen durch Befangenheit und Sprachlosigkeit geprägt ist. Unsere Prägung wiegt schwer. Die Idee für das Magazin und dem Verzeichnis, ergab sich genau aus diesem Umgang mit Sterben, Tod und Trauer.

Viele tolle Menschen arbeiten daran das derzeitige Bild zu verändern und dieses fast übergroße Tabu zu brechen. Es ist sehr beeindruckend und auch motivierend, diese Menschen kennenzulernen. Sie setzen ihre Energie und Kreativität ein, um mit immer neuen Ideen, positives zu bewirken.

Der Wandel mag vielleicht für die Gesellschaft leise sein und trotzdem, oder gerade deswegen hat er eine enorme, nachhaltige Wirkung – dem Menschen und seinem Leben zugewandt.

Mit dem viaanima Portal, dem Magazin und dem Verzeichnis übernehmen wir die Aufgabe, genau diese leisen Informationen, das gesammelte Wissen und wertvolle Erfahrungen, großartige Projekte, neue Konzepte, sowie die Menschen dahinter lauter zu zeigen.

Diese erste Ausgabe widme ich den Menschen, die ihre persönlichen Erlebnisse, großzügig und mutig teilen. Den Betroffenen, die es verdient haben, gehört und wahrgenommen zu werden, um selbstbestimmt für sich gute Entscheidungen treffen zu können. Und zu guter Letzt, allen genialen Expert*innen, die ihre Arbeit und ihre Talente in der Hoffnung einsetzen, die Umstände für die betroffenen Menschen positiv zu beeinflussen.

Du siehst, es erwarten dich eine Menge interessanter Beiträge und Impulse. Fühl dich eingeladen und beginne mit uns den Dialog, und hinterlasse einen Kommentar, deine Gedanken oder Ideen.

Auf eine neue Annäherung an die Themen, ohne die Wirklichkeit der persönlichen Erfahrungen auszuklammern. Wir freuen uns auf deine Gedanken!

Alle Informationen zu viaanima, dem Magazin und dem Verzeichnis, findest du unter viaanima.com

Herzlichst,

Bo Hauer

Wie ist es, mit Sterben, dem Tod und der Trauer leben zu müssen?

Hat man dir diese Frage jemals gestellt und wenn ja, wann?

Gedanken und Einladung

Wir befinden uns in außerordentlichen Zeiten, mit nicht gekannten Herausforderungen.

 

Das öffentliche Leben wird immer mehr und mehr zurückgefahren und wir lernen neue Probleme und Sorgen kennen und hoffentlich auch meistern.

 

Während wir alle auf das danach warten und hoffen, dass alles wieder “normal” wird, ist es eigentlich schon klar, dass auf uns eine völlig neue und veränderte Zeit warten wird. Diese neue Zeit wird mit neuen Herausforderungen aufwarten – und die gilt es auch vorzubereiten.

 

…lass uns in Kontakt treten …

 

Es sind viele Regeln außer Kraft gesetzt, dafür finden sich neue. Deswegen möchte ich dich liebe* Expert*in und Kolleg*in, zum Austausch und Netzwerken einladen!

 

Für diese besonderen Zeiten voller Unsicherheiten brauchen betroffene Menschen, aber auch wir, konkrete Informationen, praktische Hilfestellungen und unter Umständen sogar Unterstützung.

 

Lass uns in Kontakt treten und austauschen, Informationen und Ideen sammeln.

 

Meine E-Mail info@viaanima.com steht dir offen.

Ich freue mich auf unseren Austausch und über jede Nachricht!

Bo Hauer

Für eine neue Annäherung an den Tod, das Sterben und die Trauer mit allen Facetten. Zeigen wir, wie Erfahrung, Umgang und Auseinandersetzung mit Sterblichkeit unser Leben wirklich verändert. Es gibt Dinge die können wir gut. Es gibt Dinge die können wir richtig gut und dann gibt es Dinge die können besser werden.

Beginne mit uns den Dialog

Hinterlasse deine Gedanken

mood_bad
  • No comments yet.
  • Add a comment